Abonnieren


Kürzlich hatten zwei DSA-Neuerscheinungen ihr Debüt: Das Tsa-Vademecum und Schleierfall.
Ende letzten Jahres und Anfang diesen Jahres habe ich für beide Publikationen gezeichnet:

Tsa_oben

Das Tsa-Vademecum

Für den Geweihten und alle, dies bunt und vielfältig mögen oder etwas über die junge Göttin erfahren wollen. Auf dieses kleine Werk habe ich mich von allen Publikationen bisher am meisten gefreut.
Nicht nur, dass ich das Cover machen durfte, das aussehen sollte als wäre die Umschlaggestaltung angefangen und dann im Kindergarten liegen gelassen, wie eine Mischung aus Telefonkritzelbild, Fingerfarben, wüstem Gekrakel und feinen Linien (umgesetzt mit den Materialien Polychrom Buntstift, Aquarellstift, Aquarellfarbe, Gouache-Farben, Kreide und Ölpastellkreide) – ich habe auch ganze 16 Innenillustrationen beigetragen, die sich ebenfalls im Stil unterscheiden (Holzschnitt, Aquarell, Tintenzeichnung, Malerei).
Die bunten Aquarelle sind im Buch natürlich schwarz-weiß.


TSA001_Kobolde TSA002_Eidechsengarten TSA003_Oase_der_Tsa TSA004_Sajalana TSA005_Simia TSA006_Morgenröte TSA007_Kinder TSA008_Statue-der-Tsa TSA009_Predigt TSA010_JungbrunnenTSA011_EidechsenaugeTSA014_PrismaTSA013_EiTSA016_MusterTSA012_Kreide TSA015_Spielzeug…dabei sind Kobolde, der Eidechsengarten (Wer findet alle 12 Echsen? :D), die Oase im Schnee, die schwangere Sajalana (mit Feder und Tinte gezeichnet), Simia beim Basteln, die Morgenröte (die es auch in der barbusigen Variante gibt), Kinderspiele im Tsa-Tempel, Statue der Tsa, „Tsa-Prediger“ – wenn man es so nennen will, der Jungbrunnen, das Eidechsenauge, ein Prisma, ein symbolisches, splitterndes Ei, die Randzier, Kreide der Tsa und Spielsachen (stark inspiriert von meiner Magisterarbeit über Spielzeugfunde).

Tsa_unten

 

Schleierfall

Nachdem ich schon bei Schleiertanz mit von der illustrativen Partie war, zeichnete ich auch für die Fortsetzung 8 Innenillustrationen.

SCF010_Belkelelsplitter_Skizze_2 SCF015_Rashpatana_Skizze_4 SCF016_Rashpatane_und_Shubinai_Skizze_5 SCG021_Sharamylar_kl
Der Belkelelsplitter und drei Charakterbilder; dazu…

 

SCF054_Sphinx_Skizze_5

…die Sphinx in kätzischer Gesellschaft…

SCG020_Das_alte_Haus_Skizze_6

..das Gruselhaus in wenig vertrauenserweckender Gegend..

SCF049_Marbidenkloster_Skizze_5

…das Marbidenkloster hoch in den Wolken…

SCG040_Klosterbibliothek_Skizze_3

..und dämonische Stützpfeiler der Schriftenhalle.

 

Tore nach Thulien 

Schon etwas älter ist das Cover des fünften Bandes der Reihe Tore nach Thulien. Beschreibung des Auftraggebers: Der Betrachter befindet sich über den Schultern einer Gestalt, die vom Optischen her einer Art Waldelf (eher die wilde Sorte) ähnelt (aber ein Mensch!). Die Gestalt befindet sich auf einem Baum, schaut nach unten und hält mit einer Hand das Blattwerk zur Seite, um freien Blick zu haben. Unten sieht man dann drei Personen – zwei tragen eine Bahre (sind selbst Soldaten) auf der ein verwundeter Ritter liegt; der Dritte läuft mit gezücktem Schwert vorweg. Die Perspektive soll „Über die Schulter gucken“ sein. Also keine Draufsicht was die Dinge unten am Boden angeht. 

Am Anfang wurde der Kerl im Baum immer zu elfisch und die Soldaten zu klein. Letztendlich bin ich mit dem Waldkerl dann doch recht zufrieden. 🙂 Permanente Beschallung während des Arbeitsprozesses: Agatha Christie – Hörspiele.

Entwicklung: Eine alte Macht

Ebenfalls für TnT entstanden ist die Stadtkarte von Leuenburg.Leuenburg_Karte_Zwischenstand_5

Sonstiges

Heldenportraits vom greifenfurtschen Ritter Ferenc von Dunkelsfarn, dem Streuner Pipp aus Gareth und dem tulamidischen Peraine-Geweihten Khaid.

helden-ferenc helden-pipp khaid_klein

 

Nostalgische Skizzen des Greifenfurter Henkers Zerwas, inklusive Remake einer Skizze von 2011.

nefwas2ZN1ZN2

Zuletzt eine 1-stündige Portraitskizze des Schauspielers Jonathan Rhys Meyers.
Die Originalbildunterschrift ist zugegeben bisschen schmalzig – mir fiel das Foto in die Hände, da unsere Gruppe wieder akut in der Greifenfurt-Henker Thematik verstrikt ist und wir gleichzeitig die Dracula-TV Serie geguckt haben. Ich muss dringend mehr solche schnellen Skizzen machen, da lernt man ne Menge bei – gerade durch den selbst gesetzten Zeitdruck. Die Farben hier sind alle nicht mit dem Pipettentool vom Foto übernommen sondern nach Gefühl ausgewählt. Sowas beispielsweise muss ich unbedingt noch üben.

Übung_Foto_#1

2 Antworten auf “Fallende Schleier, tsagefällige Vielfalt”

  1. […] Steingräber präsentiert in ihrem Zeichenblockg ein Bild aus dem Abenteuer. Diana Rahfoth zeigt in diesem Blogartikel ebenfalls Zeichnungen, sowohl aus Schleierfall als auch aus dem Tsa-Vademecum. Hier sind einige der […]

  2. […] und Tristan Denecke sind dann allerdings schwarz-weiß, auch wenn es einige der Bilder in Farbe auf Dianas Homepage zu bewundern gibt. Insgesamt gefallen mir die Zeichnungen gut, auch wenn die personifizierte […]

Antworten

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen, um deinen Kommentar etwas aufzupeppen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>